Direkt zum Inhalt

Kostenloser Versand ab 40 €

Jetzt Lesen:
Surfen und Kiten in der Ostsee - Spotcheck Kühlungsborn (Kübo) - Ben*s Blog
Nächster Artikel

Surfen und Kiten in der Ostsee - Spotcheck Kühlungsborn (Kübo) - Ben*s Blog

Kühlungsborn, das charmante Ostseebad, bietet nicht nur malerische Strände und eine reizvolle Küstenlandschaft, sondern auch eine langjährige Surfszene, die Surfer aus der Region und darüber hinaus anlockt. Gelegen zwischen Wismar und Rostock bietet Kühlungsborn teils geniale (unterschätzte) Bedingungen für Wellenreiter, Kiter und Windsurfer. In diesem Blogbeitrag werfe ich ein genaueren Blick auf das Surfen in Kühlungsborn und die vielfältigen Surfbedingungen, die die Stadt zu bieten hat.

Kühlungsborns Surfspots

1. Strandabschnitt Kühlungsborn-West:

Hier findest du leider keinen direkten Parkplatz, aber Parkbuchten in einem Neubaugebiet, welches am äußersten Rand von Kühlungsborn liegt. Der westliche Strandabschnitt von Kühlungsborn ist bekannt für seine sanften Ostsee-Wellen, die besonders für Anfänger ideal sind. Bis zu 2 m sind hier schon möglich, teils für Ostsee sehr schön laufend. Bei West- und Nordwind gibt es hier gute Wellen zum Kiten und Windsurfen, wobei die schönsten Wellen bei Nordost laufen. Außerdem muss auf die Steine auf der rechten Seite beim Einstieg geachtet werden, die teils bei Flut unter dem Wasser liegen. Auch Wellenbrecher auf der rechten Seite gilt es zu meiden. Zum Aufbau der Kites und des Riggs ist genügend Platz am Strand. Die Wellen entstehen meist ab 20 Knoten aufwärts, wobei alles über 25 Knoten Spaß bringt. 

2. Kühlungsborn-Ost / Bootshafen:

Ich hätte es selber nicht glauben können; Es gibt für mich als Local aus Wismar an manchen Tagen die Möglichkeit, richtig gute Wellen in der Ostsee zu surfen. Nix Spanien oder Kanaren, direkt vor der Tür ;)

Kübo-Ost ermöglicht es. Durch die große steinige Hafenmohle werden kleine Kabbelwellen größtenteils abgefangen und größere Wellen brechen dadurch sortiert auf mehrere Abschnitten. Für das schöne Wellenspektakel wird ein starker Nordwestwind benötigt, wobei es ab ca. 22 Knoten die ersten schönen Wellen gibt. Ich habe Tage erlebt, da waren bis 3,5 m Welle in Kühlungsborn möglich. Die großen Dinger brachen genial sauber und waren für die kleine Ostsee wirklich sehr schön abzufahren. Auf jeden Fall mit guten Nordseespots vergleichbar. An starken Nordwestwindtagen tummelt sich in Kübo die ganze Surfszene aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg her rum. Vor Ort gibt es einen Parkplatz, wobei du nicht mit deinem großen Wohnmobil oder Transporter mit Aufbau raufkommst. Kleine Transporter passen aber durch die Schranke. An manchen vollen Tagen ist es möglich, den Bauern zu fragen, ob man sich auf seinem Acker für kleines Geld hinstellen kann und sogar nächtigen kann. 

Und kleiner Tipp: Ihr könnt einen Livestream über den Spot verfolgen, der euch zeigt, ob die Wellen gut sind bzw. der Wind reicht, .... wie geil ist das denn ;)

Webcams – Bootshafen Kühlungsborn (bootshafen-kuehlungsborn.de)

Lokale Surfkultur und Gemeinschaft

Kühlungsborn hat sich zu einem Zentrum für Surfbegeisterte entwickelt, und die Gemeinschaft ist geprägt von Freundlichkeit und Offenheit. Die örtlichen Surfschulen organisieren regelmäßig Events, bei denen sich Surfer austauschen, Neulinge willkommen geheißen werden und die Liebe zum Wellenreiten geteilt wird. Am Bootshafen von Kühlungsborn findet ihr auch nette Restaurants, Bars und Shoppingmöglichkeiten. Sehenswert ist auf jeden fall das VIELMEER Kühlungsborn - VIELMEER Kühlungsborn, welches im Sommer auch Livemusik bietet. 

Surfschule und nachhaltiges Surfen in Kühlungsborn

Für Besucher oder Anfänger, die ihre eigene Ausrüstung nicht mitbringen, gibt es Verleihstationen in der Umgebung, die qualitativ hochwertige Surfboards und Neoprenanzüge anbieten. Die Surfgemeinschaft in Kühlungsborn ist sich der Umweltauswirkungen bewusst. Es gibt Initiativen zur Küstenreinigung, und lokale Surfschulen (z.B. Ocean Blue Watersports) die sehr bemüht sind, Surfen und Umwelt miteinander zu verbinden. Ein Bewusstsein für den Schutz der marinen Umwelt ist tief in der Surfkultur von Kühlungsborn verankert.

Fazit

Kühlungsborn mag vielleicht nicht die gigantischen Wellen der bekannten Surfdestinationen haben, aber seine einladenden Strände direkt in Meck-Pom, zwei nice Surfspots und die freundliche Surfgemeinschaft machen es zu einem erstklassigen Ort für Surfer aller Erfahrungsstufen bei viel Wind. Pack dein Board ein und erlebe die Magie der Ostsee in Kühlungsborn – einem versteckten Juwel für Wellenreiter, Kiter und Windsurfer bei Starkem Nordost-Wind!

Warenkorb Schließen

Dein Warenkorb ist leer

Beginn mit dem Einkauf
Optionen wählen Schließen